Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tura P100 mit Calbe A49
#1
Hallo,



ich w?rde gerne den Tura P100 in Calbe A49, den ich mit 21?/100 belichtet habe, ausprobieren.

Bei dem st?ern nach Entwicklungszeiten bin ich hier bei den Impex-Seiten auf zwei verschiedene Zeiten gestossen.



Zum einem habe ich eine Zeit von 9-11 Minuten gefunden ([url="http://www.fotoimpex.de/Technik/Entwicklertab/EntwicklertabA49/entwicklertaba49.html"]Entwicklertabelle A49[/url]) und einmal eine Tabelle mit der Zeit von 5,75 (5:45 Minuten?) ([url="http://www.fotoimpex.de/Technik/body_body_entwicklertab/andere_Filme/andere_filme.html"]Entwicklertabelle "andere Filme"[/url]).

Kipprythmus: "Die ersten 30 Sekunden durchkippen und dann die jeweils ersten 10 Sekunden jeder angefangenen Minute kippen"





In einem anderen Forum habe ich eine Zeit von 7 Minuten bei 60 Sekunden Kipprythmus gefunden.



Bei einem Entwicklungszeitenrechner im Netz habe ich eine Zeit von 8:30 Minuten bei 60 Sekunden Kipprythmus.





Bei [url="http://www.digitaltruth.com/devchart.html"]digitaltruth[/url] habe ich ich die Kombination nicht gefunden.





Alles bei 20?C "Betriebstemperatur".





Ich finde diese Differenz zwischen diesen Angaben schon sehr gro?

Was k?e den eher f?r eine Zeit in Frage?





Ich w?rde den A49 als Stamml?ung als Einmalentwickler benutzen und selber kippen. Hinsichtlich dem Kipprythmus bin ich offen und w?rde da die Erfahrung anderer anwenden wollen.





Gru?
Carsten
Zitieren
#2
Carsten,



nimm einfach die Zeiten des Saalest?ter Chemiewerks f?r den Agfa APX 100, das d?rfte passen, denn der ist in den Tura-Dosen.

Das einzige Problem k?nte sein, da?der APX 100, ?berarbeitet werden soll/worden ist? und es dann zwei verschiedene zeiten geben kann.



Werner
Zitieren
#3
Hallo Carsten,

wenn Du im Netz noch ein wenig weiter suchst, dann findest Du vielleicht noch ein paar Zeiten.

Beim A49 habe ich bis jetzt immer in Verd?nnung 1 + 1 mit exact der Mitte der auf dem Datenblatt angegebenen Verl?gerungsfaktoren gearbeitet (Das hat bis jetzt bei jedem Film, also bei Ilford HP5+, FP4+, Delta 100 und 400, Fuji Neopan 400 und 1600 immer geklappt). Die erste Minute im 3 sec. Rhytmus gekippt und dann nur noch 1 x/Minute. Die Filme sind alle auf Nennempfindlichkeit belichtet worden. Einzig der Neopan 1600 wird etwas steil - aber bei dem, was ich damit ablichte, ist mir das nur recht.

F?r den ersten Versuch sollte damit auf jeden Fall was brauchbares rauskommen.

Also in Deinem Fall: Tura = Agfa = 10 Minuten * 1,4 = 14 Minuten. Von da aus, kannst Du dann die Feinabstimmung f?r Deine Randbedingungen vornehmen.

Viele Gr??

Robert
Zitieren
#4
Vielen Dank f?r die Antworten!



Eigentlich habe ich gedacht, da?vielleicht einige mehr hier Erfahrungen mit dieser Kombination haben (Nein, ich habe nicht die 'ultimative' L?ung erwartet! <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt='Sad' />



Dann werde ich wohl mal einen Film voll machen...irgendwie zwischen St?rme und sonstigen Unwetter z.Z. hier in der Region...und dann mal verschiedene Zeiten testen.



Viele Gr?? aus dem Ruhrgebiet



Carsten M.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste