• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fomapan R 100 schwarz
#1
<img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/ph34r.gif' class='bbc_emoticon' alt=':ph34r:' /> Hallo,

erstmal guten Abend! Ich bin neu hier, hab mich vorher allerdings schon mal umgesehen, ob jemand selbiges Problem schon hatte. Nix gefunden. Habe im s/w-Gesch?t meines Vertraues den Hinweis auf ihr hauseigenes Board bekommen. (Danke!)

Also, habe 2 Filme Fomapan R 100 hintereinander durch die Fomapan Chemie gejagt (genau nach Anleitung, angesetzt f?r einen Film; dachte mir, verfallen wird innerhalb der kurzen Zeit schon nix) - hatte bei Film eins auch keine Probleme mit der Zwischenbelichtung (wie an anderen Stellen beschrieben). Sprich Film 1 ist wunderbar (vielleicht ein Tick zu dunkel, aber das pa? schon) geworden. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />

Bei Film zwei gabs an der Stelle Zwischenbelichtung ein Problem (was nach dieser Forum Aussage keines zu sein scheint): Meine zweite alte Triplex-Dose hat keine Klammer mehr drin, so das der Film samt Kunststoffrolle recht spr?e h?delbar wird. Kurzum, es sind statt 2x30s bestimmt 1x240s lang Licht (Halogen-Spots, ?50W, ca. 2,5m entfernt) auf den Film gekommen. Es kam wie es kommen mu?e, am Ende war der Film schwarz. Doch: In den Schichten gibt es 2 Schattierungen: braun und schwarz. Braun am Filmanfang und in den Bildern. Schwarz am Filmrand und zwischen den Bildern. Wenn ich durch die Tr?erseite mit einer Lichtquelle aus meiner Blickrichtung auf den Film sehe ist alles fast wunderbar. Nur durchgucken l?t sich eben nicht. Die Schicht die weg bzw. klar sein m??e ist nicht entfernt worden. Diese reflektiert nun eintreffendes Licht und erm?licht mir ein Betrachten meiner Dias im "Auflichtverfahren". Hach ja, wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/dry.gif' class='bbc_emoticon' alt='<_<' />

Ein MA von Fotoimpex meinte, das Kl?bad mit dem Kaliumpermanganat drin war wohl zeit- bzw. verbrauchstechnisch nicht mehr fit. Das kann gut sein, des es hatte nicht mehr die purpurne Farbe, sondern zeigte sich nach Film 1 schon im br?nlichen Ton...

Nun zu meiner Frage: Gibt es im jetzigen Zustand (immerhin ist der Film ja fixiert und schon l?gst getrocknet) noch eine Chance die ungeliebte Schicht weg zu reagieren? (so, dass der Filminhalt nicht angegriffen wird, scheinen ja zwei verschiedene pr?ente Schichten auf dem Tr?er zu sein) Wenn ja, wie? Danke f?r jeden Tipp! (ich bin bereit den Film zu zerschneiden und werde mir Testschnipsel zum experimentieren bereithalten)



Gru?Jense



PS: Ich h?te mich ja im ersten Forum mit diesem Beitrag eingestellt, doch ich sah hier zwei Fomapan R 100 Beitr?e... Also Herdentrieb.
  Zitieren
#2
Jense,



werde Deinen Thread mal in das allgemeine Forum verschieben- da ist er besser aufgehoben.



Ich kann mich nur anschliessen was mein Kollege bereits geantwortet hat: Bleichbad Tot.



Das Bleichbad darf immer nur gank kurz vor knapp angesetzt werden. Deshalb kommt es ja auch in so vielen kleinen T?tchen verpackt.



Du kannst versuchen nachzubleichen. F?hre mit einem Probeschnipsel alle Arbeitsschritte von Bleichen angefangen nochmal aus.



M?licherweise klappt das. Ist aber aus dem Bauch heraus geraten und noch nicht getestet worden.



Gru?



Mirko
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste