• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SVEMA Filme
#1
Hallo,



wenn es um alte Farbfilme geht, m??e doch der Sovcolor von Svema ideal sein, ich hab vor kurzem in SW mit Svema fotografiert.

Im phototec Forum hat ja auch jemand nach altem Farbfilm gefragt und diesen erw?nt (ist aber eigentlich Kinofilm, wie ich in einer ?ersicht gefunden habe), da k?ntet ihr doch ein paar in Spulen machen lassen und die verkaufen, ich h?te auch mal Bedarf an so einem altmodischen Farbfilm und ich glaube nicht, da?ich der einzige bin.

Diese Agfa/Orwocolor Typen haben ihr ganz besonderes Flair.



Roland
  Zitieren
#2
Roland,



Ih m?sste trennen zwischen S/W und Farbfilmen.

S/W Filme k?nen theoretisch in jedem Entwickler gebadet werden.

Farbfilme sind seit einigen Jahren alle f?r den C-41 Prozess standardisiert.

Alle Farbfilme die heutzutage produziert und verkauft werden sind mehr oder weniger gleich gut. Also nicht das es keine Unterschiede geben w?rde die sind nicht so gravierend wie zwichen C-41 und ORWOCOLOR.

Da auch in Russland ?berall C-41 Minilabs stehen wird Tasma bestimmt keinen eigenen Prozess mehr fahren sondern- genau wie Foma, efke oder Forte- Fuji oder Agfa Rohmaterial einspulen und als Tasma branden.



Es macht daher keinen Sinn solche Farbfilme zu reimportieren.



Gru?



Mirko
  Zitieren
#3
Herr Boeddecker,



ich will nicht wie ein gewisser F. hier herumstenkern, aber Svema macht zumindest Kinefarbfilm, das kann ich Ihnen zweimal belegen.



[url="http://filmmaker.iatp.org.ua/svema_e.htm"]http://filmmaker.iatp.org.ua/svema_e.htm[/url]

[url="http://www.privatisation.kiev.ua/Priv_Deu/RepD/WochenberichtKW132.htm"]http://www.privatisation.kiev.ua/Priv_Deu/...erichtKW132.htm[/url]



im zweiten Link (ein Wirtschaftsbericht der ukrainischen Regierung), hei? es (der ist in deutsch)



"Die wichtigsten Produkte und Leistungen in der 1. Jahresh?fte 2002: Kino? und Bildfilm ? 8668 Tausend Laufmeter, davon Schwarzweissbildfilm ? 8633 Tausend Laufmeter, [color="red"]Farbenfilm ? 35 Tausend Laufmeter[/color], Kino? und Bildfilm f?r Amateure ? 1163 Tausend Laufmeter, Film f?r R?tgenaufnahmen ? 4991 Tausend Laufmeter, Magnetfilm ? 4459 Tausend Laufmeter."



und der erste Link zeigt eine ?ersicht, die das auch belegt, ich will hier kein dummes Zeug behaupten, ich hab mich mit Svema nur so ausf?hrlich besch?tigt, weil ich Zeiten f?r meine Urlaubsfilme von der Krim brauchte und dann Spa?am recherchieren gefunden habe.



Roland
  Zitieren
#4
Hallo,



Ich kann leider kein Russisch, sonst h?te ich da mal l?gst angefragt, aber wenn Sie das nicht glauben, k?nen Sie es ja tun.

Und (erfreulicher) noch viel Vergn?gen in Kroatien.



Roland
  Zitieren
#5
Roland, sei vorsichtig mit solchen insubordinanten ?sserungen sonst stellt der Nachplapperer vom Dienst hier zum Gegenbeweis mit Cut & Paste noch das halbe New Yorker Telefonbuch rein.
  Zitieren
#6
Roland,



m?licherweise habe ich Dich falsch verstanden.

Ich dachte Du suchst den altmodischen Look eines alten ORWO Farbfilmes. Den wirst Du mit einem modernen C-41 Film nicht bekommen- auch wenn er von Svema produziert wurde. Falls es kein moderner C-41 Film ist kannst Du ihn nicht entwickeln lassen (was ihn auch extrem schwer zu vermarkten macht).

Das war eigentlich das was ich r?berbringen wollte.



Ich habe seit 2 Jahren nicht mehr mit Svema telefoniert aber ich denke es handelt sich nicht um selbst begossene Ware.

Gerade bei Kinofilmen ist der Preis der Konfektionierung sehr hoch wegen der notwendigen Exactheit der Stanze.



Falls Svema also Farbmaterial verkauft handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um selbstperforiertes Rohmaterial aus einer der gro?n westlichen Produktionsst?ten.



Genau weiss ich das aber nicht. Dazu m?sste ich das erst nachpr?fen.



Gru?



Mirko
  Zitieren
#7
Hallo,



das mit dem Nachpr?fen w?e nicht schlecht, dann h?ten wir Gewi?eit.



Roland
  Zitieren
#8
Roland,



lohnt es sich denn ??

Hast Du schon Ergebnisse des Materials gesehen die einen eigenen Flair hatten ?



Prinzipiell sind wir ja immer offen f?r soetwas.



Ich werde am Montag mal mit jemanden telefonieren der es m?licherweise weiss.



Gr??,



Mirko
  Zitieren
#9
Hallo,



Ich kenne von Svema nur SW, aber im Phototec Forum war vor kurzem mal was:

(Dieser Werner Schmidt ist nicht der Werner in diesem Forum, das wei?ich da ich Werner in diesem Forum privat kenne, Du brauchst Ihn also nicht danach zu fragen)





Zitat:Hallo Photofreunde,



ich hab in letzter Zeit ziemlich viel alte Agfacolordias angesehen und w?rde gerne diese Farbwiedergabe umsetzen. Sie ist zwar eigentlich ziemlich daneben aber mir gef?lt diese etwas vertr?mte Farbumsetzung recht gut.

Durch Recherchen im Netz habe ich gefunden, da?das Sovcolor-Material von CBEMA dem ziemlich nahe kommen soll, vor kurzem war ja auch ein russischer Dokumentarfilm ?ber Tschetschenien im MDR zu sehen der so aussah.

Allerdings glaube ich nicht, da?da ran zu kommen ist, f?lt im Forum jemandem vielleicht ein wie man das noch hinbekommen k?nte solche "altmodischen" Farben wie in den F?nfzigern zu bekommen, vielleicht durch Entwicklung oder besondere Filter, Belichtung etc.



vielen Dank



Werner Schmidt




Roland
  Zitieren
#10
Hallo,



so ein film w? wirklich ganz spa?g, vor allem als Schmalfilm k?nt ich mir so einen Film gut vorstellen, das bringt nostalgische Bilder.

Danke Roland f?r deine Info zu Svema, aber soll ich den SW-Film von denen jetzt mal probieren oder nicht?



Paul
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste