• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
efke vs. ADOX DIN vs. ASA
#1
Ach habe ich vergessen. Da alle Reste Orwopan 400 (HP 5 zum low budget Preis) ausverkauft sind und der UP 400 (noch ein verkleideter HP5) im Preis gestiegen ist kommt f?r unsere Kunden ein preisg?nstiger HP5 als ADOX CGM400PRO auf den Markt.

Bis dahin verkaufen wir UP400 zum alten Preis weiter damit kein "Loch" entsteht.



Mirko
  Zitieren
#2
Hallo,



wenn schon als ADOX, warum hei? er dann nicht gleich wie fr?her "ADOX KB 27", den gab es n?lich einmal wirklich, so Anfang der sechziger.

Ansonsten ist es gut einen preiswerten HP 5 zu bekommen.



Gru?


Walter
  Zitieren
#3
Hallo Walther,



danke f?r den TIP.

Haben wir auch schon dran gedacht- alte Filmschachteln liegen auf dem Schreibtisch- aber es IST ja nicht der alte KB 27......



Beim 25er und 100er sieht es anders aus aber das branding "steht jetzt geschlosssen auf ASA F??n" <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' /> also 25-100-200-400.



Die DIN Norm ist international nicht mehr von Bedeutung und schon in den europ?schen Nachbarl?dern w?rden wir die Kunden verunsichern.



Gru?





Mirko
  Zitieren
#4
Nicht nur die ausl?dischen Kunden, auch die j?ngeren - wie mich - ich mu?auch erst immer den Gossen Beli auspacken und auf dei EMpfindlichkeitsscheibe gucken, wenn wieder mal wer nur DIN angegeben hat... Ist halt alles ein Frage, womit man aufgewachsen ist...



Roman
  Zitieren
#5
Hallo,



Na DIN(X) in ASA (y)ist doch einfach!



y=10^((x-1)/10)



Das war ein kleiner Scherz, der mathematisch sogar stimmt.

Aber ich verstehe es nat?rlich, da?nicht jeder die DIN Norm kennt und Sie keine Kunden verprellen m?hten.



Gru?


Walter
  Zitieren
#6
Hallo!



Vielleicht ist ASA gebr?chlicher, aber seit die ASA-Werte in Mode sind, stimmen die Empfindlichkeiten nicht mehr.

Wenn fr?her 16,17,18 usw. DIN auf der Verpackung standen war auch das drin, das beste Beispiel ist der EFKE KB 50, der mal EFKE KB 17 (40 ASA) hie? wirklich EFKE ich meine jetzt nicht ADOX KB 17.

Das zeigt wieder was man tut, nur um auf diese ausgesprochen d?mmliche Folge 25-50-100-200 usw. zu kommen, die DIN Werte waren wenigstens ehrlich.

Es m??e also KB 20 und KB 40 hei?n, aber das ist wahrscheinlich weniger werbetr?htig.



mit besten Gr??n



Georg
  Zitieren
#7
>> Sensitivity of Efke 25 is 14 DIN (20 ASA, ISO 20/14? GOST 18)



So stehts auf der HP von fotokemika.



>> Der KB 25 hat -im Gegensatz zu allen anderen sogenannten 25ern auf dem Markt- echte 25 ASA



So stehts auf der HP von fotoimpex.



>> die DIN Werte waren wenigstens ehrlich.



Da kann man nur zustimmen!



Gru?

Ferdinand
  Zitieren
#8
Ferdinand,



Fotokemika hat keine Homepage.

Siehe dazu auch meinen Beitrag im Artikel zu EMAKS und VARYCON. Es ist ein fake um der Firma Geld aus den Rippen zu leiern.



Ausserdem steht da wenn Du alles zitiert h?test: "Sensitivity of Efke 25 is 14 DIN (20 ASA, ISO 20/14? GOST 18), but by developing in coinciding developers effecting Efkes sensitivity utilization may be even twice increased to 100 ISO."



Warum l?st Du immer die Dinge weg die Dir grade nicht ins Konzept passen nur um rumzust?kern ??



Die Empfindlichkeit von 25 ASA wurde nat?rlich von Fotokemika mitte der 90iger neu aufgedruckt nicht von uns.



Wir haben auch nachgefragt und es hiess damals dass aufgrund leichter modifikationen in der Rezeptur beim ?bertragen der Fertigung auf die Giessanalage in Samobor festgestellt worden ist dass die effektive Empfindlichkeit von efke eigentlich h?er sei als bisher immer angegeben.



Die Aussage in der Produktbeschreibung bezieht sich darauf dass alle anderen mir bekannten Hersteller noch wesentlich h?er raten als es faktisch der Fall ist.

Das heisst eine andere Firma w?rde den efke 25 als 50er verkaufen (so wie es Jessops in England mit dem 100er efke z.B. macht).

Da Kunden, die das erste mal einen efke benutzt haben dazu neigten immer gleich plus 1 ?berzubelichten so wie sie es z.B von ihren anderen Filmen gewohnt waren mussten wir diesen deutlichen Warn-Hinweis darauf einstellen. Eine singel Layer Emulsion wie der efke ist n?lich extrem empfindlich gegen ?erbelichtung.

Daf?r ist er sehr scharf.



H?test Du alles zitiert st?de da: Der KB 25 hat -im Gegensatz zu allen anderen sogenannten 25ern auf dem Markt- echte 25 ASA und kann locker bis auf 100 ASA gepusht werden. Schon in normal forcierend arbeitenden Entwicklern wie z.B ID11 steigt er auf 18 DIN/50 ASA."



Und im Katalog steht:



Achtung: alle efke Filme haben Ihre Empfindlichkeit "echt". Das entspricht in etwa der doppelten Empfindlichkeit verglichen mit dem ISO von west-Filmen!

Bitte belichten und entwickeln Sie die ASA Filme keinesfalls ?ber, sonst kommen die Grauwerte nicht richtig."



Fazit: der 25er hat wie jeder andere Film auch mal mehr und mal weniger effektive Empfindlichkeit in verschiedenen Entwicklern aber verglichen mit dem rating von anderen Filmen steht der efke sehr gut da was seine effektive Empfindlichkeit vs. der angegbenen betrifft.

Nimmt man ID11/D76 als Standard (und die weltweiten Verkaufszahlen dieser beiden Entwickler spr?hen daf?r) k?nten wir ihn als 40-50 ASA Film anbieten.



Was also tun ?



Wir haben tats?hlich in Erw?ung gezogen den ADOX wieder als KB14 laufen zu lassen - aber: Es gibt weltweit keine auf 14 DIN/20 ASA codierten Patronen weil das keiner DX Norm entspricht. Damit w?e der Film f?r viele Kameras unbrauchbar.

Angesichts der oben beschriebenen Tatsachen halte ich es f?r durchaus veretretbar den Film weiter als 25 ASA Film anzubieten.

Eine drittel Blendestufe mehr oder weniger......Wer immer mit einem kalibrierten Gossen durch die Welt l?ft hat eh sein eigenes Zonensystem rating am start.



Walter: Es kommen auf die ADOX Schachteln DIN und ASA Werte ! Schliesslich san mir doch hier in.....



Entwurf zur Verpackung:



<img src='http://www.fotoimpex.de/katalog/Filmschachtel-CGS 25 OPC sideshot.jpg' border='0' alt='user posted image'>



Gru?an alle,



Mirko
  Zitieren
#9
Mirko,



ich habe die Nachs?ze nicht deshalb weggelassen, weil sie mir "nicht ins Konzept passen" sondern weil da noch mehr Schmarrn drinsteht, d. h. die Diskussion noch wirrer geworden w?e.



Aber bitte:



Was sind "normal forcierend arbeitende Entwickler". Entweder normal oder forcierend, aber beides?



Welches sind die "anderen sogenannten 25ern" auf dem Markt? Ich kenne keine - au?r dem MACO und der kommt ja bekanntlich aus derselben Ecke. Falls Du den TP meinst: der hat kein ISO Rating. APX25 ist bekanntlich nicht mehr auf dem Markt.



Was die "effektive Empfindlichkeit" der Filme anderer Hersteller anbelangt k?nte man endlos diskutieren. Nur soviel: Es wurde mW noch nie ernsthaft abgestritten, dass die ISO Empfindlichkeitsangaben unter wissenschaftlichen Bedingungen ermittelt werden. Das chronische ?erbelichten der fine-artler (und damit Herunterreden der "effektiven Empfindlichkeit") bezieht sich i. d. R. auf kontrastmindernde Entwicklungstechniken ("pullen") und Verwendung von Entwicklern, die die Empfindlichkeit nicht voll ausnutzen (z. B. Perceptol). Andre Hinse schreibt z. B., dass der efke25 - wenn korrekt eingetestet - nur 12 DIN hat! -> www.artgrey.de



Fazit: Es ist Unsinn, sich bei dem Empfindlichkeitsvergleich einerseits auf die heruntergeredeten fine-art-printler-EI's zu beziehen (wo der HP5 bis auf 160ASA absackt) und beim efke25 auf die forcierend arbeitenden Entwickler. Das ist kein Vergleich!



Du solltest es auch nicht immer gleich als "Herumst?kern" betrachten, nur wenn man Deinen Katalog aufmerksam liest. Das ist ja schon die reinste Idiosynchrasie!



Gru?

Ferdinand



PS: Was soll eigentlich der ganze ADOX Quatsch? Gibt es viele, die je ein ADOX Bild im Original gesehen bzw. selbst geprintet haben. NIEMAND bestreitet, dass die FIlme in den letzten 50 Jahren besser wurden - ?berall. Nur bei ADOX soll man vor 50 Jahren schon Material entwickelt haben, das auch heutigen Ma?t?en gerecht wird. Oder hat das was damit zu tun, dass "Wunder" zur Zeit "in" sind (Wunder von Bern, usw, usw).
  Zitieren
#10
Ach Ferdinand......



Zitat:"Was sind "normal forcierend arbeitende Entwickler". Entweder normal oder forcierend, aber beides?"



Beispiele

normal forcierend: ID 11

Stark forcierend: Microphen

Gar nicht forcierend: Perceptol



Zitat:"Welches sind die "anderen sogenannten 25ern" auf dem Markt? Ich kenne keine - au?r dem MACO und der kommt ja bekanntlich aus derselben Ecke. Falls Du den TP meinst: der hat kein ISO Rating. APX25 ist bekanntlich nicht mehr auf dem Markt."



Bezog sich auf APX. Ist zugegeben bald veraltet.



Zitat:"Was die "effektive Empfindlichkeit" der Filme anderer Hersteller anbelangt k?nte man endlos diskutieren. Nur soviel: Es wurde mW noch nie ernsthaft abgestritten, dass die ISO Empfindlichkeitsangaben unter wissenschaftlichen Bedingungen ermittelt werden."



Unter denselben "wissenschaftlichen Bedingungen" hat der efke 25 ASA



Zitat:Fazit: Es ist Unsinn, sich bei dem Empfindlichkeitsvergleich einerseits auf die heruntergeredeten fine-art-printler-EI's zu beziehen (wo der HP5 bis auf 160ASA absackt) und beim efke25 auf die forcierend arbeitenden Entwickler. Das ist kein Vergleich!"



Stimmt. Habe ich auch nicht gemacht. Ich finde ja es ist Unsinn ?brhaupt ?ber eine drittel Blendenstufe zu streiten. Aber Du hast ja angefangen.



Zitat:" Du solltest es auch nicht immer gleich als "Herumst?kern" betrachten, nur wenn man Deinen Katalog aufmerksam liest. Das ist ja schon die reinste Idiosynchrasie!"



Dann schreib doch nur einmal etwas positives zu efke und Fotoimpex. Dann h?r ich auf. Versprochen.



Zitat:"PS: Was soll eigentlich der ganze ADOX Quatsch? Gibt es viele, die je ein ADOX Bild im Original gesehen bzw. selbst geprintet haben. NIEMAND bestreitet, dass die FIlme in den letzten 50 Jahren besser wurden - ?berall. Nur bei ADOX soll man vor 50 Jahren schon Material entwickelt haben, das auch heutigen Ma?t?en gerecht wird. Oder hat das was damit zu tun, dass "Wunder" zur Zeit "in" sind (Wunder von Bern, usw, usw)."



Wo hast Du denn das her ? Ich jedenfalls habe das Wort heutige Massts?e nie in einem solchen Zusammenhang benutzt. Und was besser oder schlechter ist soll jeder selber entscheiden. Wir bieten alternativen zu modernen Filmen. Mit Material was Eigenschaften und die Charakteristik der Filme aus den 50igern des letzten Jahrhunderts besitzt.

Das war immer der Tenor und soll es auch bleiben. Nur Du vergleichst andauernd die negativen Seiten einer solchen Emulsion mit den Vorteilen einer modernen (...und schweigst Dich ?ber die unbestrittenen Vorz?ge gleichzeitig aus..).

Soetwas wie Verarbeitungs-Einfachheit und Emulsionskonstanz wurde ganz wesentlich besser. Auch Trocknungsverfahren und andere objektive Qualit?sparameter konnten ganz entscheidend verbessert werden. Nur mussten jedesmal an die modernen Maschinen auch die Emulsionen angepasst werden. Und das f?hrt dazu dass sie st?dig ver?dert worden sind und deshalb macht ein efke Bilder mit einem anderen Bildausdruck als ein moderner Film.

Ausserdem bedeutet hohe Prozesskonstanz immer auch weniger M?lichlkeiten der Einflussnahme also weniger kreativen Freiraum (z.B. bei den angesprochenen fine art Printern die efke in PYRO baden oder f?r Umdruckprozesse etc.)



Es ist im ?rigen unbestritten dass ein single Layer 25 ASA Film mit das sch?fste ist was man produzieren kann.

Und dass ein solcher Film einen fantastischen Schwarzschilf effekt (n?lich fast keinen) aufweist, unterscheidet ihn auch von einem modernen multi Layer Film.

Daf?r reagiert er zickiger auf ?erbelichtung. Also mal am ganz konkreten Charakter-Beispiel:



Vorteil: Schwarzschild Effekt

Nachteil: zickig bei ?erbelichtung



FAZIT: Ich w?rde mich h?ten immer generell zu sagen alt ist schlecht und neu ist gut oder andersherum. Beides hat seine Vor- und Nachteile.



Wer den efke Look mag der nimmt ihn. Und das sind weltweit mehrere Zehntausend Fotografen.

Geht es nach Dir sind das alles Dumme die die gro?n Errungenschaften der Technik nicht verstehen k?nen. Ich denke eher es sind Individiualisten die das fertige Bild beurteilen und nicht irgendwelche Produktionsparameter. Der ekfe Look ist einzigartig und sichtbar. Nur weil Du ihn nicht erkennst (kannst Du ja auch nicht wenn Du noch nie mit efke fotografiert hast) musst Du doch nicht jede Gelegenheit nutzen um den Film niederzumachen und das mit einer Aggressivit? dass im Umkehrschluss jeder der ihn benutzt schon fast wie ein Idiot dasteht.

An vorderster Stelle nat?rlich Ich, der den ganzen Tag L?gen in die Welt setzt um arme Fotografen zu betr?gen und ihnen schlechtes Filmmaterial anzudrehen.

Glaubst Du dass man sich mit einer solchen Strategie wirklich 12 Jahre lang erfolgreich am Markt h?te halten k?nen bei stetig steigenden Ums?zen ?

Meinst Du wirklich der Erfolg des efke l?st sich damit erk?en dass Kunden unzufrieden sind und ?bers Ohr gehauen werden ?

Jeder kauft doch am Anfang nur einen Film zum testen und dann gehen hier reihenweise die Zehnerpacks raus. Immer wieder und wieder.....



Du benutzt keine efkes und Du ha? aus irgendeinem Grund mich und Fotoimpex und alles was wir machen. Ich weiss nicht warum aber lass uns doch einfach in Ruhe oder sprich Tacheless. Sag wo ich Dir auf die F?sse getrampelt bin oder was Dir quer sitzt, damit wir die Sache aus der Welt r?men k?nen. Ich bin das Haarespalten langsam leid.





Mirko
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste