Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ilford XP2 und Multigrade
#1
Hallo!



Habe gerade zwei ILFORD XP2 Filme vom Entwickeln (Fachgesch?t) abgeholt und festgestellt, dass die einen violetten Farbstich angenommen haben. Sobald ich mein Paket von Fotoimpex bekomme, werde

ich mich sofort an die ersten Vergr?erungen wagen. (Absoluter Neuling!)



Meine Frage: st?t der Farbstich im Negativ beim Multigradesytem oder ist das egal. Wenn ja, bekommt man den Farbstich irgendwie weg?



Gr?? aus Salzburg!



Peter
Zitieren
#2
Hi Peter,



ja es kann sein dass Du Probleme bekommst.

Die chromogenen Filme wurden entwickelt um S/W voll durch den Farnprozess zu ziehen und hinterher auf Farbpapier zu matschen.

Deshalb ist der Film auch so extrem tolerant. Damit er auf nicht-gradationssteuerbares Farbpapier gematscht werden kann ohne sch..se auszusehen.



Das hat allerdings auch Vorteile. Er ist ecgt gutm?tig und flexibel. Wenn?s mit dem Multigrade nicht hinhaut kannst Du Gradation spezial oder normal fest nehmen. Der XP2 "sitzt" fast immer.



Nein, den Farbstich bekommst Du nicht weg. Ist halt ein Farbfilm und kein S/W Film:



Gru?





Mirko
Zitieren
#3
Danke!



Habe mir gedacht, dass es f?r den Anfang nicht schlecht ist, die Negative aus dem Labor zu haben und nicht selber zu entwickeln (standardisierter Prozess; keine Fehlerquelle meinerseits; reicht ja, wenn ich beim Vergr?ern Sch... baue).



War wohl keine so tolle Idee, aber meine XP2 sind eh schon aufgebraucht und ab jetzt verwende ich "richtige" SW-Filme.



Peter
Zitieren
#4
Hallo Peter,



ich habe auch meine ersten S/W-Filme auf XP2 gemacht. Wie Mirko schon

sagte, mit Gradation 3 sahen die bei mir alle gut aus. Habe gestern auch

mal einen Abzug auf Multigrade IV gemacht, war auch noch h?bsch anzusehen.



Gr??, Benjamin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste