Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
APX 400 gespusht in Microphen
#1
Kann leider keine Angaben finden, wie man APX 400

in Microphen entwickelt,

von 400 auf 1600 gepusht. Soll gute Ergebnisse liefern,

aber wie???
Zitieren
#2
Mila,



es gibt tats?hlich Fotografen die so arbeiten und Microphen 1+1 verd?nnt ca. 55 Minuten bei 20 Grad auf Fomapan 400 oder APX 400 loslassen.

Es soll dazu auf 6400 ASA belichtet werden.



Die Bildwirkung ist "dramatisch". Schatten werden komplett schwarz die mittleren T?e bekommen einen Lith-Ahnlichen effekt und die Lichter (hoffentlich) gute Trennung.



Das ist aber in jedem Fall eine Experimetelle Geschichte !



Du kannst aus keinem 400er einen 3200er oder 6400er "machen".



Wenn Du auf 3200 belichtet hast versuchs mal mit 40 Minuten.



Gru?



Mirko
Zitieren
#3
Hallo Mila,



der Entwicklungszeitenrechner bei Phototec gibt f?r den alten APX400 in Microphen 1+1 bei Push +2 (also 1600 ASA) eine Zeit von 41:48 und f?r Microphen Stamml?ung eine Zeit von 23:06 an. Die Zeiten dort sind berechnet und taugen meist recht gut als erster Anhalt.



Mirkos Empfehlung mit 40 Minuten geht sich also aus. Wobei der APX-400 beim Push ja noch k?niger wird als er ohnehin schon kommt.



Naja, wer darauf steht... Das sch?e Rodinal-Korn wird es jedenfalls nicht.



HP5+ kann man m.E. nach besser pushen. In Rodinal/R09/F09 oder auch in Ultrafin fl?ssig oder Microphen.



Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#4
hallo franz!



brauchst schon nicht mehr mit franz unterschreiben- nutz doch einfach "mr.Rodinal"-der furchtlose ritter f?r das perfekte korn. ist kein spott-hast mich fast im alleingang auch zu rodinal gebracht. bin begeistert davon!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste