Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Magnifax 3a
#1
Hat jemand eine Bedienungsanleitung zum Magnifax 3a? Per Email, gekauft oder als Kopie?



Gru?Marion
Zitieren
#2
Hallo Marion,





was genau verstehst Du denn nicht ?



Eigentlich stehen in der Anbleitung keine Geheimnisse....







Mirko
Zitieren
#3
Zitat:Da gibt es 2 Schubladen, die eine ist wohl f?r Filter (von vorn), abe die andere rechts an der Seite?

Au?rdem gibt es bei den neuen Beschreibungen der Color-K?fe von Meopta (z.B. Color 3) Einstellungsempfehlungen f?r die Gradation bei verschiedenen Papiertypen (z.B. Ilford). Gelten diese auch f?r den Magnifax mit Farbkopf?

Das sind so die aktuellen Fragen, vielleicht gibts noch mehr bei Gebrauch.



Gru?Marion



Marion,



ist dein Ger? wirklich ein Magnifax 3 ?

Ist es Weiss oder Antrazit ?

die seitliche Schublade, welche jetzt nur mit einem schwarzen Blech mit Griff verschlossen sein sollte ist f?r den Zusatz-Kondensor f?r KB.

Aber eigentlich wurde das erst mit der Baureihe 4 eingef?hrt.

Auch funktionierende Farbk?fe gibt es erst f?r die Variante 4.

Ich vermute daher Du hast einen Magnifax 4 mit Color 3.

Einstellungen: Gelten dann wenn der Farbkopf antrazitfarben ist. Nicht unbedingt f?r weiss.



Bitte nochmal nachsehen und eventuell mit den Bildern auf der Fotoimpex-Homepage vergleichen.

Irgendwo haben wir auch eine eingescannte Anleitung f?r den 4.

Ich hab die aber selber nicht mehr auf der Homepage gefunden und weiss jetzt auch grad nicht wo die sein k?nte....





Gru?



Mirko
Zitieren
#4
Es ist ein Magnifax 3a, wei?mit Farbkopf (Halogenlampe drin), der Farbkopf hat Kn?fe zum drehen und nicht Schieber?er wie beim Color 3.

F?r Kleinbild habe ich eine extra Linse (ist das der Kondensor?), der ?ber der Buchbildb?hne gegen die f?r Mittelformat getauscht werden kann.

Die obere rechte Schublade ist leer.



Kann ich Dir ein Bild mailen?



Gru?Marion
Zitieren
#5
Marion,



in diesem Fall hast Du tats?hlich einen der ?testen, funktionsf?igen, tschechischen Farbk?fe erstanden.

der ist nat?rlich heutzutage "relativ" nutzlos, da meiner Meinung nach in den fr?hen 80igern noch keine dieelektrische Aufdampfung vorgenommen worden ist und somit die Filterwerte (je nach Gebrauch) stark variieren k?nen (sind schlicht ausgeblichen).



Ich w?rde mich daher an keiner Tabelle orientieren sondern testen. Ohne Filter = 2, mehr Magenta machts h?ter und von nix aus richtung yellow machts (noch) weicher.



Ist doch eh Motivabh?gig welche gradation du nehmen willst. Du weisst ja nicht vorher ob es eine 3 oder eine 4 werden soll und somit ist es auch nicht so wichtig welche Filtereinstellung jetzt exact diesen Wert produziert.



Den Zusatz-Schuber brauchst Du nicht. Das mit den Kondensoren stimmt (daher wunderte ich mich warum Du einen KB Kondensor Einschub an der Seite hast).



Vorne ist die (jetzt wegen dem Farbkopf ebenfalls ?berfl?ssige ) Filterschublade.



Du kannst ?brigens Bilder einfach in den Beitrag hier uploaden.



Gru?



Mirko
Zitieren
#6
...immer nur mit einem Farbfilter gleichzeitig arbeiten !

Sonsts wirds zu kompliziert !



M
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste