Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Positiv Entwickler N113
#1
Hallo

habe mir zum erstenmal N113 f?r 10 Liter Ansatz besorgt und angesetzt. Da meine gr?ten Vorratskanister 5 Liter fassen, habe ich mir ?berlegt, ob man nicht auch in 5 Liter das Pulver aufl?en kann (im Fotoimpex-Katalog wird ansetzen in 10Liter empfohlen). Und siehe da, es geht!!

Jetzt habe ich eben ein (schwaches) Konzentrat und hoffe auf noch bessere Haltbarkeit.

Gru?Rolf
Zitieren
#2
man kann nat?rlich auch 5l ansetzen-was die bessere haltbarkeit betrifft, in braunen dicht verschlossenen flaschen h?t n113 locker 1 jahr, aber meist ist er dann schon alle.

aber im ernst, k?rzlich habe ich in der duka eine schale fast 3wochen offenstehen lassen, der war leider nicht mehr in ordnung <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/dry.gif' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />
Zitieren
#3
Das Ansetzten einer Vorratsl?ung, die dann 1+1 mit Wasser zu einer Gebrauchsl?ung verd?nnt wird, war das g?gige Verfahren bei Neutol (Pulver) und wurde auch so in der Anleitung beschrieben. Neutol Pulver gibt es nun leider nicht mehr, aber das Verfahren funktioniert auch bei N113 und Eukobrom (Pulver). Man erh?t dadurch eine h?ere Haltbarkeit der Vorratsl?ung und ben?igt nicht so viele Flaschen. Die Haltbarkeit der Arbeitsl?ung von Neutol (Pulver) war bei mir noch deutlich h?er als mit N113.

Viel Erfolg.

Gru?Otto Beyer!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste