Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
flecken bei 2-bad selentonung
#1
hallo,

ich bin ein fan der zweibad-selentonung (bleiche in rotem blutlaugensalz, anschlie?nde entwicklung in einer selen/natriumsulfid-br?he, vgl. z.B. einschl?ige rezepte im "darkroom cookbook"), weil mir der entstehende violett-braune farbton besser gef?lt als der gelbstichig-braune bei der thioharnstoff-tonung.

der nachteil daran ist aber eine unsch?e braune fleckenbildung in den lichtern bei prints auf BARYTpapier und einer braunen f?bung im r?ckseitigen papierfilz, die sich auch durch stundenlanges w?sern nicht mehr entfernen lassen.

hat jemand von euch ?nliche erfahrungen gemacht und/oder wei?vielleicht eine abhilfe?

sch?e gr??



martin
Zitieren
#2
Hallo Martin,



In seinem 'Master Photographer's Toning Book' beschreibt Tim Rudman diese Probleme als 'Selenium staining'. Er schl?t zur Abhilfe folgendes vor:



1) 2-Bad-Fixage mit konzentriertem (z.B. 1+4) Schnellfixierer

Eine restlose Entfernung des nicht entwickelten Bildsilbers ist bei der Tonung besonders wichtig. Auch Spuren von Silber k?nen mit dem Toner bei Belichtung die beschriebenen Flecken geben.



2) Speziell bei Baryt ein Bad in hypo-clearing agent

Der Fixierer l?t das Silber, durch das hypo-clearing agent werden Fixierer und gel?te Silberreste aus dem Filz entfernt. Weniger effektiv als spezielles clearing agent, aber besser als nur Wasser ist ein Bad in Carbonat-L?ung.



3) Gr?ndlich w?sern



4) Dann tonen





Ich hatte vor ein paar Tagen von ganz ?nlichen Problemen bei der Sepia-Tonung berichtet. Inzwischen habe ich die Sache durch 2-Bad-Fixage und l?gere W?serung im Griff. Witzigerweise habe ich die Schwierigkeiten bei PE-Papier bekommen, weil ich da normalerweise nicht so gr?ndlich fixiere und w?sere wie bei Baryt (da nehm ich 2-Bad-Fix und hypo-clearing sowieso).



Ich hoffe, dass Dir das etwa weiterhilft, obwohl ich keine eigenen Erfahrungen mit 2-Bad Selentonung habe (bislang immer Kodak RST).



?rigens: Welche Rezeptur verwendest Du? Ich habe noch ein paar Gramm Selen im Labor, die k?nte ich mal benutzen (keine Angst: Abzug, Maske, etc. sind vorhanden, bin beruflich vorbelastet...)



Beste Gr?sse, Jens
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste