Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ASA bei Efke, Orwo, Maco und Entw.zeiten in A49 ?
#1
Hallo.



Neulich habe ich bei Fotoimpex eingekauft und zwar nach Hinweisen des Verkaufers folgendes:



Efke KB25, Efke KB50, Orwo 125, Maco 400UP+.



Dazu die Chemikalien A49, und LP Supra Fix.



Wie muss ich jetzt die Filme in diesen Chemikalien verarbeiten? Der Verkaeufer sagte mir, den Efke KB50 mit 40ASA belichten. Wie sieht dann die

Entwicklungszeit aus? Sollte ich fuer alle Filem den A49 im Verhaeltnis 1:2 verduennen, oder nur fuer die Efkes?



Da der Impex Katalog keine Antwort zu diesen Fragen bereithaelt, bekomme ich vielleicht auf diesem Wege etwas Unterstuetzung.



Gruesse,

Olaf
Zitieren
#2
Olaf,



eigentlich steht auf unserer Entwicklertabelle alles notwendige.

F?r den A49 + efke die Zeiten f?r unverd?nnt und Verd?nnt. F?r den FP4 (ORWO125) und HP 5 (MACO UP 400) stehen die zeiten plus Faktor auf der A49 Tabelle.



Was die Verd?nnung angeht hat das nicht unbedingt etwas mit dem Film zu tun.



Das ist mehr eine Glaubensfrage. Die einen sagen bei 1+2 kommen manche Filme nicht auf DMAX andere wiederum (und dazu z?le ich) bevorzugen ausgeglichenere, zartere Negative die einfacher zu printen sind).



Ich bevorzuge die Verd?nnung 1+2 ausserdem weil ich so den A49 als Einmal Entwickler benutzen kann und die l?tige Temperierung wegf?lt (das Mischwasser auf 20 Grad bringen und es passt schon wenn der Entwickler zwischen 18 und 22 Grad hatte).



Dadurch spare ich mit auch die ungenauen Verl?grungsfaktoren gegen?ber der Verwendung als Stamml?ung.



Gru?



Mirko
Zitieren
#3
Hier kann man Angaben finden:

[url="http://www.digitaltruth.com/devchart.html"]http://www.digitaltruth.com/devchart.html[/url]

Gru?Otto Beyer!
Zitieren
#4
OK,

danke fuer die Hinweise zum Entwickler. Wie belichtet Ihr die Filme? Auf der Nenn-ASA oder darunter oder darueber?



Danke fuer Eure Hilfe.



Olaf
Zitieren
#5
Hallo Olaf



Ich bin eifriger EFKE Nutzer, und belichte diese Filme eher etwas knapper als zu lang, du must halt ein bischen rumpr?eln, meiner Erfahrung nach wollen diese Filme NICHT konsequent

auf die Schatten belichtet werden. d.h den KB 25 im Zweifelsfall wie 40 ISo und den KB 50 wie 64 oder 80 ISO belichten.

Zu den beiden Ilford-derivaten kann ich nix sagen, da ich die nicht benutze



gruss



michael
Zitieren
#6
Olaf,



belichte bitte am Anfang einfach auf Nennempfindlichkeit.

Gerade die efkes brauchen eigentlich nicht ?berbelichtet zu werden.

Wenn man es dennoch tut (um das maximum an Schattenueichnung zu bekommen) muss die Entwicklungszeit entsprechend (Faustformel f?r den ersten Versuch -10% bei 40 ASA) angepast werden.



Du solltest ersteinmal bei standard Empfindlichkeit zu guten Negativen kommen bevor Du anf?gst zu Variieren.



Gru?



Mirko
Zitieren
#7
im ?brigen stimmt das was Michael gerade zeitgleich mit mir gepostet hat. Lieber zu d?nn als zu dich bei efke Kb 12 und KB 50 !





Mirko
Zitieren
#8
Hallo Mirko, hallo Michael,



danke fuer Eure Hinweise. Jetzt habe ich einen Anhaltspunkt zum Testen.



Gruesse,

Olaf
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste