Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antinewtonglas für Krokus 69s aber woher?
#7
Nun ja, es ist in diesem Fall die Kaiser 6x6 Buchbildbühne. Die ist wohl für alle Formate inkl. KB gedachte, dafür kann man Führungsstifte in eben dieser Maske für die verschiednen Negativformate einstellen.
Nur habe ich auch keine komplett Glaslosen Bildbühnen für KB und andere Formate. Für keinen der Vergrößerer. (Man höre ich mich großkotzig an, oder wie, oder was?!?!?)

Da bin ich noch am überlegen mir glaslose Einsätze für den Krokus 69s bei Krokus Irmer anfertigen zu lassen. Aber erst einmal will ich mit Glasbühne im Krokus starten.
Mit Glasbühne scheint man notfalls arbeiten zu können. Siehe auch in meinem absoluten Lieblings Imagefilm zum Thema DuKa:  https://www.youtube.com/watch?v=qz2dC5MX...gs=pl%2Cwn

Ansonsten bin ich sehr vom Liesegang UNI-RAX II angetan. Der läuft echt super für Kleinbild und läßt sich toll scharfstellen und er sieht soooooo wahnsinnig gut aus wie ich finde.
Er hat nur eine Kleinbildbühne dabei gehabt und wohl keine so ganz tolle Linse. Unten Glaslos und Oben AN Glas und dann diese tollen Extras, angezeigte Negativnummer und diese Testeinlage zum Scharfstellen (Ja, ich habe und werde auch einen Kornschaftsteller benutzen!  ;-)  )
Den Liesegang habe ich als ersten Vergrößerer geschenkt bekommen und der gute Mann von den Kleinanzeigen hat sogar die Versandkosten übernommen, wollte Er unbedingt das er froh sei das das schöne Gerät noch Verwendung findet.. Wahnsinn, da gewinnt man doch wieder den Glauben an die, oder zumindest einige Menschen wieder! :-P Eine Grundplatte war nicht dabei, aber da habe ich erst einmal eine vom Revue genommen, denn der Revue ist echt nicht gut gebaut, schief wacklig läßt sich kaum scharfstellen trotz gründlicher Reinigung etc. im Gegensatz zu meinen anderen Geräten.

Beim Liesegang habe ich nur den Eindruck, dass er nicht ganz gerade steht (Schärfe linke zur rechten Seite). Da gucke ich gerade wie ich das am besten testen kann.

Oje, wieder im Thema, also Glaslos für Krokus, und oder evtl. oben AN Glas von Kienzle. Aber erst kommendes Jahr denn ich bin total pleite.

Also dann, alles Gute und gut Licht wünscht
Werner

Hier mein Liesegang. Auch die Projektion der Negative ist zu sehen und auch der leicht versteckte Filterhalter mit Filtermaß 72x72mm: https://www.dropbox.com/sh/qqn0ubeb3xnve...Ei5ra?dl=0
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Antinewtonglas für Krokus 69s aber woher? - von Dongrappo - 25-11-2019, 09:42 PM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste