Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DURST Zubehör leider so teuer
#1
Hallo liebe Leute

Hier mal ein Frage an die Leute die sich mit Durst Vergrößerern auskennen.

Beim Einrichten meines Labors habe ich schon viel Glück, mit netten Menschen gehabt. Da ich kaum/ kein Geld investieren kann, war das alles natürlich sehr, sehr toll und hilfreich für mich.

Nun habe ich hier aus Bremen 3 Durst Geräte bekommen. Toll, da mir bei meinen derzeitigen Geräten immer etwas fehlte, oder nicht O.K. war.
Nun sollte ich Luftsprünge machen, was ich auch tue, ist doch klar! Yeah.
Nur fehlen noch ein paar wesentliche Teile und die drei Geräte sind kaum kompatibel untereinander. Das heißt; wieder fehlt dann doch etwas. Und leider ist es bei Durst ziemlich verwirrend mit den Kompatibilitäten, Namen und auch meist sehr teuer. (Für meine Möglichkeiten)

https://www.dropbox.com/sh/gmhrcilt735fg...mnc5a?dl=0

Also zur Sache Schätzchen. 
1- Durst M605 Mit Farbkopf. Das Zahnrad hatte einen kleinen schlag, ein Zahn war matsch, doch konnte ich das soweit richten, dass es ohne "huppeln" sauber läuft. Auch die Mechanik konnte ich sauber einstellen. Ansonsten ein super Gerät wie ich finde.

2- Durst M670 mit Farbkopf. Sieht völlig neu aus, mit 1 Meter hoher Säule. Nur die Grundplatte scheint eine ältere zu sein, da deutliche Gebrauchsspuren.

3- Durst M370 Farbkopf, ohne Grundplatte und Säule. Also nur der Gerätekopf. 

Also, erst mal alle Geräte funktionieren einwandfrei.
Der M506 ist so genau ausgerichtet und das Bild (Testbild) auf der Grundplatte derart knackig bis in die Ecken, (trotz Mischlichtbox), wirklich beeindruckend und da werde ich heute dann mal Vergrößerumngen machen. (Freu)

So, nun zum ganzen Set was da ist und was noch fehlt:
- Ich habe 1 Transformator/ Netzteil "TRA305/N", welches allerdings für alle Geräte paßt und prima läuft.
- Eine Bildbühne, Unineg mit Sivoma35 und Sixma35 bestückt. Und das war´s schon. (also das ist ja schon wirklich toll, bitte mich nicht falsch verstehen)!
Ich bräuchte also noch die Einlagen für 6x6, 6x4,5 und gerne auch optional für den Fall der Fälle für 6x7.
Dann wäre eine Bildbühne mit Bändern toll und dazu Glaseinsätze. Besonders gerne arbeite ich mit AN Glas oben und unten Maske. Da ich einige Rollfilme vergrößern möchte, die leider ihrem Namen arg gerecht werden. z.B. Rollei Retro der wirklich nicht plan zu bekommen ist. Selbst jahrelanges "gegenrollen", nachwässern und Monate lang unter schweren Büchern lagern half nicht.

Für den M670 habe ich nur die Mischlichtbox für 35mm. Die für 6x6, oder besser 6x7 wäre natürlich absolut klasse. Ansonsten überlege ich das Teil evtl. zu verkaufen, wobei es wirklich ein feines Teil ist und eben völlig neuwertig und Bildbühnen Objektivhalten super mit dem 605 austauschbar wären. Die Bedienungsanleitung war auch dabei.
Zwei Objektivhalter 1x Flach 1x Tief für KB habe ich dazu mitbekommen. Da wäre ein zusätzliches Teil/ Set für den zweiten VG auch ganz nett.

Ach ja, ein 50mm Objektiv war dabei, aber nur ein einfacher Dreilinser, da bin ich aber schon mit einem Nikon und eine Schneider Componon-S feinstens ausgerüstet. Allerdings war noch ein Rogonar-S 80mm dabei. :-) Da hatte ich zuvor nur 2x Trinar und habe da lieber mein Anaret 105mm, das wirklich toll ist wie ich finde, benutzt. Und das trotz des höheren Auszuges. Ganz große Formate bekomme damit von 6x4,5 und 6x6 nicht hin.

Beim M370 fehlt ja die Grundplatte und Säule, der Kopf sieht noch sehr gut und wenig benutzt aus und funktioniert soweit super. Die 35mm Bildbühne ist dabei. Nun ja, für mich von wenig nutzen, die paßt nicht in die anderen Geräte. Er ist auch nur mit der 35mm Mischschacht ausgerüstet. Könnte man auch noch umrüsten. Alle Geräte benötigen übrigens andere Säulen.

Es klingt bestimmt nach einem Luxusproblem, nur möchte ich ich, als wirklich armer Mensch der diesem teuren Hobby wieder frönen möchte, mich am liebsten auf 2-3 Geräte festlegen und kann aber fast kein Geld investieren. Das heißt für mich, der innere Druck, sich für das "richtige" zu entscheiden, ist, für viele wohl kaum nachvollziehbar, bei mir sehr hoch. Denn ich möchte einfach mal 2-3 komplette Geräte haben, mit denen ich gerne Arbeite und alles nötige machen kann.
Mehrere Geräte, einfach deswegen, um Ersatz zu haben und weil ich auch gerne mit Freunden und meinem Neffen zusammen im Labor arbeiten möchte. MF und KB wird dabei vergrößert.

Meine alten Kaiser´s VC60 und VLC35 haben keine sinnvollen Bildbühnen und die Säule ist eher bescheiden. Aber irgendwie sind die auch nicht wirklich schlecht, solide und alles läuft stramm und sauber.
Beim Krokus69s (habe 2 Stück) müßte ich noch in AN Glas investieren, evtl. Glaslos Einlagen für KB und dazu entweder einen Farbkopf, oder die großen Ilford Multigrade Filter (Filtergrößer 12x12cm) kaufen, die selbst gebraucht selten und teuer sind. Ansonsten ist der Krokus als reiner Kondensor einfach, aber sehr solide und gut konstruiert und läuft sehr sauber und gut, wirkt total stabil und langlebig und kann bis 6x9. Da habe ich noch ein paar ganz alte und neuere Negative, aber leider keine gute MF Kamera mehr. Außer eine Kodak Twin und eine Ensign Box von ca.1925

Oje, so viele Worte, dabei habe ich schon versucht meine vielen, vielen Gedanken zusammenzufassen.

Vielleicht kennt sich Jemand von Euch im Thema aus, hat Tipps und Ideen zu den Durst Geräten/ Zubehör, oder vielleicht noch etwas übrig, dass dann aber wirklich möglichst kaum etwas kosten darf. 
Klar Versandkosten würde ich noch zusammenkratzen können und vielleicht auch noch ein paar Euros, oder etwas tauschen.

So, nun aber! Ganz vielen Dank für die Aufmerksamkeit und allzeit gut Licht wünscht Euch
Werner
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste