Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mindestmenge Konzentrat Crawley FX-39
#1
Hallo,

 

gibt es da eine Mindestmengenangabe? Ich lese da: 2 Rollfilme 120 im der 600 ml Tank. Das wären 60 ml Konzentrat bei 1+9. Wie sieht es bei stärkerer Verdünnung aus. Darf man diese 60 ml (30 ml je Film) unterschreiten, und wenn ja, bis wohin?

 

Ich will kein Geld sparen, mir geht es um die Kapazität meiner Entwicklungstanks.

 

Frohes neues Jahr und beste Wünsche!

Zitieren
#2
Nachstehend der entsprechende Auszug aus einer älteren (Paterson-) Gebrauchsanleitung. Danach ist auch bei Kleinmengenansätzen einfach nur der Verdünnungsfaktor einzuhalten, ohne dass es eine absolute Mindesmenge Konzentrat gäbe.

 

Gruß

 

tepe

 

[...] Higher Dilutions

Diluted at 1+14 (e.g. 20ml makes 300ml) Useful

when films with very short development times are

quoted.

Extend development time by 50%.

Diluted at 1+19 (e.g. 15ml makes 300ml).

Extend development time by 100%

This provides a compensating developer, one which

tends to exhaust in the negative highlights, so

limiting highlight densities on subjects of very high

contrast and with overexposure, while maintaining

good shadow densities. The penalty of

compensating developers is a tendency to

compress the mid- tones. [...]
Zitieren
#3
Vielen Dank für Deine Hilfestellung,

 

mit welcher Verdünnung wäre es Deiner Meinung nach sinnvoll, bei folgenden Filmen anzufangen: Ilford Pan F Plus und FP 4 Plus. Ich könnte mir vorstellen, dass gerade beim Pan F eine etwas stärkere Verdünnung angebracht wäre.

 

Viele Grüße

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste