Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kiev 88 Bajonett
#1
Hallo zusammen,


bin seit kurzem Stolzer Besitzer einer kiev 88, die ich günstig bei eBay geschossen habe.

Leider war kein Objektiv dabei und das einzige dort momentan verfügbare ist mir durch die Lappen gegangen.


Jetzt ist mir aufgefallen, dass im Gehäuse - genau dort wo das Objektiv eingesetzt wird - ein halbrunder Metallring etwas lose hängt. Ob das normal ist, kann ich ohne Objektiv nicht testen und der Verkäufer konnte dazu natürlich auch nichts sagen.


Deshalb die Frage: Ist das normal?


Der Rest der Kamera sieht sehr in Ordnung aus, das Zubehör ebenfalls. Deshalb spekuliere ich auf den baldigen Kauf eines Objektivs und möchte die kamera ungern zurück geben.


Vielen Dank für eure Hilfe!
Zitieren
#2
Hallo

Das könnte der halbe Ring für die Blendensteuerung sein.

Beim auslösen wird die Blende geschlossen.

Teste doch mal

Gruß Bernd
Zitieren
#3
Hallo,

ja, der gehört da hin. Und wenn Du mit "etwas lose" meinst, dass er sich an der linken Seite leicht einige Millimeter vor- und zurückbewegen lässt, hat das seine Richtigkeit.

Gruß, Jörg

Zitieren
#4
Hallo,

wenn deine Kamera eine Kiev 88 CM ist dann sollte dieser Ring oben einem schwarzen Hebel haben.

Der Zusatz CM bedeutet, dass die Kamera für Objektive mit Pentacon 6 Anschluss ist.

Das heisst du kannst also die hervorragenden DDR Objektive verwenden.

 

Ein ganz wichtiger Hinweis zu der Kamera !!!!!  Niemals die Verschlusszeiten verstellen wenn der Verschluss nicht gespannt ist.

Sonst hast du die Kamera augenblicklich ruiniert.

Vor ein paar Tagen habe ich einen Kostenvoranschlag für so eine Reparatur erhalten:  358.- €

 

Dieser Hinweis gilt für alle, nicht nur für die Kiev 88 CM.

 

Gruß,

Edi
Zitieren
#5
Hallo Floydlove,

 

Schwierige Frage, denn es gibt 2 arten Bajonet dass eine dass einem Schraubgewinde ähnelt und das <p6 <flügelchenbajonet.

dann gibt es bei ersterem 2 Arten der <blendenmechanik, einmal für die Vorspannblende und einmal für Springblende, und manche Modelle haben beides,

Einfach mal ein Bild machen und zeigen.

Erste funktionstests kannst du auch ohne objektiv machen, ob alle <<<zeiten exakt laufen kann man nach gehör nicht prüfen, aber ob sich alle zeiten gleich anhören ein häufiges Problem, und eine Sichtprüfung ob der <verschluß auch bei allen Zeiten während des Ablaufs öffnet auch ein häufiges <problem dass er es nicht immer tut.

 

 

Gruß Achim

Zitieren
#6
Äh Floydlove,

hätte ich beihnahe vergessen, wenn du dir wirklich ein Objektiv kaufen willst.

Immer zuerst den <<<<<<<verschluß spannen und dann die <zeit ändern, wenn du es anderst machst brauchst du kein Objektiv mehr.

Und schau mal bei den anonymen Kievaholikern rein  http://kievaholic.com  da wir noch mehr erklärt was du nicht machen solltest wenn du keinen Briefbeschwerer brauchst.

 

Gruß Achim

Zitieren
#7
Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten! Smile


Es handelt sich um eine alte Kiev 88, laut russischer Anleitung Baujahr 1987.

Leider finde ich momentan nur überteuerte Objektive...und mit 250mm würde ich ungern mit der kiev starten.


Erwäge deshalb sie zurückzugeben. Es beruhigt mich natürlich, dass ihr sagt, es sei normal, dass die Blendensteuerung etwas locker ist. Ohne Objektiv kann ich sie nur leider nicht im Einsatz testen :/


Bei kievaholic.com war ich auch schon unterwegs und habe mich umfangreich eingelesen.

Bislang habe ich nicht an ihr rumgespielt und würde das auch erst in Ruhe mit einem Objektiv machen.

Naja, vielleicht habe ich Glück und kann in nächster Zeit eines ergattern.


Vielen Dank!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste