Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heiland Splitgrade mit welchem 6x7 Vergr?erer ?
#3
Hallo,

 

der Durst Laborator 1200 ist ein 4 x 5 inch Vergrößerer, also ein Monster im Vergleich zu den anderen. Er wiegt so etwa 60 kg und ist in allem etwas teurer. 6x7 ist damit möglich, aber wegen der großen Bühne nicht einfach zu händeln. Kleinbildnegative sind noch schwieriger zu verarbeiten. Das LED-Splitgrade, zu dem ich rate,  kostet mindestens 1800 EUR und ist für das volle Format 4 x 5 Inch ausgelegt. Bei 6x7 wird nur 1/3 und bei Kleinbild noch weniger der Leuchtfläche genutzt. Damit wird das Bild sehr dunkel. Ich selbst nutze den Laborator 1200 mit dem Farbkopf nur in Ausnahmefällen zum manuellen Splitgrade. 

 

Den Jobo LPL 7700 habe ich jahrelang vor dem Laborator 1200 benutzt. Er ist ein solides Arbeitsgerät und für 6x7 optimiert. In Tests galt er aber nicht als Spitzengerät. Auch das Gerät habe ich nie mit  Splitgrade betrieben. Da er in Deutschland nicht so oft verkauft wurde, ist passendes Zubehör nur selten zu finden.

 

Ein Spitzengerät wäre der z.B. der Durst Modular 70. Zu Kaiser kann ich nicht viel sagen, weil ich den nie benutzt habe.

 

Splitgrade habe ich mir auf dem faf2015 in Paderborn vorführen lassen. Die LED-Technologie hat viele Vorteile gegenüber den Halogenlampe. Man kann es dann als Spitgrade oder als Mischlich benutzen gerade wie man es braucht. Die Bilder werden damit nicht besser, aber man kommt komfortabler und etwas schneller zum Ziel.

 

Viele Grüße

Renate

Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Heiland Splitgrade mit welchem 6x7 Vergr?erer ? - von Renate - 02-11-2015, 11:12 AM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste