Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kunst des Photogramms
#1
Ein Photogramm ist ein Verfahren, bei dem Dinge auf photosensibles Papier platziert werden und dieses dann belichtet wird. Man Ray und Christian Schad experimentierten Anfang des letzten Jahrhunderts damit und nannten es Rayographie oder Schadographie. Jochen Rohner führt das Genre weiter indem er extreme Vergrösserungen durch seine blow up-Methode erzeugt. Im Workshop wird er in die Dunkelkammerarbeit einführen, Beispiele von Photogrammen zeigen und für individuelle Experimente zur Verfügung stehen. In seinem Labor für Großprints in Berlin-Mitte wird jeder Teilnehmer einen eigenen analogen Arbeitsplatz haben und seine Ergebnisse am Ende mit nach Hause nehmen können.

Workshopablauf:

23. Mai 2015 | 10-18 Uhr

- Kurze Grundsätzliche Einführung in die Dunkelkammer und Entwicklung von Silbergelatine Papier.

- Präsentation von Photogrammen

- Gemeinsame Herstellung eines einfachen Photogramms.

- Eigenes Testen von vorhandenen bzw. mitgebrachten Objekten auf Lichtdurchlässigkeit und Bildwirkung.

- Experimentieren, kombinieren von Vergrößerung und 1:1 Abbildungen

[Mittagspause]

-Weiteres Arbeiten an Photogrammen
-Gegen Ende Besprechung der Ergebnisse
<div style="margin:0px 0px 20px;"> 
Für maximal 7 Teilnehmer. 
</div>
http://www.photowerkberlin.com/collectio...ms#content

 

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste