Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox MCC Kritik
#31
Mirko,

 

das "Ja, kann durchaus sein, daß das mit der schieren Menge zu tun hatte." bezog sich eindeutig auf das PW14 (bzw. Deine Erläuterung, daß Ihr 3x soviel Papier verkauft habt wie Forte selbst) und nicht auf meinen Filmkauf!

Ich wollte damit einräumen, daß "gefühlt" am Ende halt wirklich nur "gefühlt" und nicht "definitiv" bedeutet. ;-)

 

Ein letztes Wort zu den Filmen. Die gab es dort viele Monate zu dem Preis (genauer gesagt so lange ich die Quelle beobachtete), es war keine Aktion und die Filme waren frisch. Die hatten damals nur eine Handvoll Filme am Lager und bestellten alles direkt für mich nach.

Ich beobachtete hinterher den Preis, weil es ja hätte sein können, daß deren Webshopgestalter nur nicht gemerkt hatten, wie teuer das Zeug mittlerweile georden ist, aber nichts. Ein paar Wochen später ging der Preis gerade mal um 10Cent pro Film hoch. Und das blieb noch ziemlich lange so.

Heute liegt er jedoch auch bei 4,74€, während der Film bei Euch nur 4,40€ kostet und MACO ihn für 4,09€ feil bietet.

Apropos MACO.

Deren Art der, sagen wir mal vorsichtig, suboptimalen Kundeninformation, ist genau der Grund, warum ich dort nur im absoluten Notfall bestellen würde und was ich mir von Impex eben genau NICHT wünsche(Das nur noch als Abschluß zum Thema MCC und Kundeninfo).

Ansonsten wollte ich das TX400 Ding nicht wieder aufkochen. Kam nur hoch, weil Du von Preisen anfingst.

Ich gebe auch gerne zu, daß ich nicht weiß, wie Anbieter zu ihren Preisen kommen.

Vielleicht tue ich Dir ja Unrecht, wer weiß?

Am besten, wir schließen die Sache einfach ab, oder?

 

 

 

 

 

 

Gruß,

S.

Zitieren
#32
Ich finde das Preisgeschachere hier reichlich unpassend.

Der Haendler kalkuliert seinen Preis und dann kauft man es oder nicht. Und beim einen Haendler fliesst das Geld in die Entwicklung eines neuen Produktes fuer Photographen und beim anderen nicht.

Zitieren
#33
> Warum werbt Ihr denn dann mit "der höchsten Gradation am Markt",

 

Keines der mir bekannten Papiere (Adox, Foma, Forte, Ilford) schafft ohne Klimmzüge Gradation 5. Wenn man das wirklich braucht (dann ist meist was mit dem Negativ schiefgelaufen) empfehle ich:

- Volles Magenta reindrehen

- Zusätzlich einen 5er Gelatinefilter einlegen

- Kräftig arbeitenden Entwickler so konzentriert wie möglich ansetzen, meist ist das  1+4

- Lange entwicklen (3 Minuten).

Damit schafft man es.

Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#34
Zitat:Ich finde das Preisgeschachere hier reichlich unpassend.

Der Haendler kalkuliert seinen Preis und dann kauft man es oder nicht. Und beim einen Haendler fliesst das Geld in die Entwicklung eines neuen Produktes fuer Photographen und beim anderen nicht.
GANZ genau so sehe ich das auch!
Gruß,

S.

Zitieren
#35
Zitat:- Volles Magenta reindrehen

- Zusätzlich einen 5er Gelatinefilter einlegen
 

Uwe, nach welchem Prinzip soll DAS denn funktionieren?

Entweder der eingedrehte Magentafilter ist strenger als der "zusätzliche Einlegefilterfilter 5" oder umgekehrt.

In beiden Fällen ist der strengere das Maß der Dinge und wird vom schwächeren nicht verstärkt.

Der einzig erzielbare Effekt dürfte eine immense Belichtungszeitverlängerung sein.

Ich kann ja beim Fotografieren auch keine 2 Gelbfilter Hell einfach übereinander montieren, um den Effekt eines Gelbfilter dunkel zu erreichen.

;-)

 

Ich würde Deiner Liste übrigens noch eine starke Bewegung während der Entwicklung hinzufügen.

Gruß,

S.

Zitieren
#36
> Uwe, nach welchem Prinzip soll DAS denn funktionieren?

 

 

Ich habe es einfach ausprobiert - der zusätzliche Filter allein bringt schon deutlich etwas.

Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#37
Dann lag das schlicht DARAN, daß der zusätzliche Filter besser war als der eingebaute.

Ich halte jede Wette, daß Du auf die gleiche Gradation kommst, wenn Du den Inhead-Filter einfach ausschwenkst und NUR diesen Zusatzfilter benutzt.

Alles andere wäre gegen jede Logik.

Probier's bitte mal aus!

Gruß,

S.

Zitieren
#38
Ich häng mich hier auch nochmal an. Könnt ihr bitte, bitte mal dafür sorgen, dass diese sch*** Tüten endlich mal dicht sind. Damit ich nicht ewig diese schwarzen Ecken habe?

Zitieren
#39
Die schwarzen Tüten sind ziemlich knapp. Ich wickle die gesamte Packung immer in eine zweite schwarze Umhüllung von größerem Papier. Außerdem lohnt sich generell die Anschaffung eines Papiertresors. Dass man nicht für jedes Blatt die Packung öffnen muss.

Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#40
Hallo,

 

Filterdichten addieren sich. Das ist eine alt bekannte Tatsache. Die Filter im Farbmischkopf sind auf Farbpapier abgestimmt und nicht auf Multigrade. Deshalb kann es vorkommen, dass man mit dem Farbmischkopf alleine nicht die maximale Gradation erreicht. Dann hilft eben ein zusätzliches Magentafilter. Ob ein Magentafilter alleine ausreicht, hängt immer von dem Hersteller des Papiers, dem Hersteller des Filters  und dem Entwickler ab. Da die Einlegefilter ausbleichen, verlieren sie schnell ihre maximale Wirkung und spätestens dann hilft nur die Filterdichten zu addieren. Die Filter im Farbmischkopf bleichen übrigens nicht aus.

 

Aber: ein Negativ, das eine solche Sonderbehandlung benötigt, fliegt bei mir in den Mülleimer. Somit verstehe ich auch nicht die Diskussion um die Dichte 5 bei dem Papier von Adox.

 

Viele Grüße

 

Renate

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste