Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CHS 100 II lieferbar
#41
Zitat:Auf der anderen Seite machen wir aber auch wieder mit dem CHS 100 II Rollfilm weiter, sobald Resourcen frei sind, da schlägt der Altruismus dann durch. Außerdem wollen wir ja auch die Lücke schließen und wieder ein Vollsortiment anbieten.

Sie müssen aber frei im Sinne von "ansonsten ungenutzt" sein.

Das ist der Grund für die gefühlte "Ruhe".

Habt keine Angst. Der Film kommt. Wir hatten im Weihnachtsgeschäft halt gut zu tun.

Im Februar wird das erfahrungsgemäß anders ein.
 

 

Das sind gute Nachrichten.  Ein regelmässiger "Herzschlag" von einem Projekt zu hören ist für mich schon relativ wichtig- vielleicht geht es anderen genau so. Schlussendlich muss ich als Endnutzer (Kauf-)Entscheidungen treffen und am liebsten wäre mir eine Entscheidung, welche Adox' Aufwand für den CHS 100 II langfristig belohnt. 
Zitieren
#42
Zitat: 

Mit dem Verkauf der Filme kann man hinterher kaum über die Runden kommen. Es ist alles andere als ein lukratives Geschäft. Eher so gerade eben nicht sterben. Anlaufinvestitionen honoriert der Makt nicht. Man ist auf der Kundenseite seit Jahren daran gewöhnt, dass die Fotoindustrie und der Handel alles zum Selbstkostenpreis anbieten, von ihrem ersparten Vermögen leben und streng altrusitisch handeln.

Das machen wir ja auch brav aber da es eben kein Geschäft mehr ist, kehrt manchmal auch ein wenig Gelassenheit ein.

Wenn wir also "beseres" (sprich Etwas mit dem man Miete und Löhne erwirtschaften kann) zu tun haben als uns darum zu kümmern einen Rollfilm unter Mühen zu "gebähren", dann tun wir das schon mal.

 
Hm. Impex betreibt also nach wie vor ein Geschäft, das gar keines ist.

Na dann würde ich, anstatt ständig an Filmprojekten zu schrauben(die ja dann eh keinen Gewinn einfahren) und "Gelassenheit einkehren" zu lassen(denn davon wird es sicher nicht besser) halt mal wieder mit Hochdruck am PW14 schrauben.

Denn der Preis, den Ilford(oder besser der deutsche Fotohandel) momentan für das MG WT FB(an dessen Preis sich das PW14 ja orientieren sollte) ansetzt, dürfte mit einem Selbstkostenpreis soviel zu tun haben wie der neue RPX25 mit dem APX25.

Klar, bei Euch würde das trotzdem noch ein ganzes Weilchen dauern, bis man irgendwann mal in den schwarzen Zahlen ist,

aber erst Maschinen zu kaufen, Zeit, Geld und Nerven reinzustecken und dann "Gelassenheit einkehren" zu lassen, bringt ja wohl nicht nur keinen Gewinn, sondern satt Verlust.

OK, wer weiß, vielleicht wird da ja sogar dran gearbeitet.

Aber die Nullreaktion auf Fragen im Polywarmton Blog lassen momentan leider anderes vermuten.

Gruß,

S.

Zitieren
#43
Hallo Mirko,

 

bei identischem Material hatte ich eigentlich an das Filmotec Material gedacht.

 

Gru Achim

 



 

Zitieren
#44
Zitat: 

bei identischem Material hatte ich eigentlich an das Filmotec Material gedacht.
Ich auch (Schlauchsteh)?

Zitieren
#45
Zitat: 

 Impex betreibt also nach wie vor ein Geschäft, das gar keines ist.
 

Im Bereich analoge Fotografie ja. Ich mach aber noch andere Dinge, die damit nichts zu tun haben. 

Man muss das aber auch im Zusammenhang sehen. Diejenigen Fabriken die schon seit 50 Jahren und länger bestehen, einen abgeschriebenen Maschinenpark und abgeschriebene Entwicklungskosten haben und außerdem seit Jahren nur auf Effizienz getrimmt werden, die können mit diesem Preisnieveau gerade eben leben (bis etwas kaputt geht) und erwirtschaften 1-2% Rendite.

Dagegen kann man nicht angehen, wenn man diese Maschinen und Gebäude erst kaufen bzw. errichten musss, Forschungskosten hat und Anlaufverluste erfährt weil mann doch den einen oder anderen Fehler macht.

Deswegen machen wir Verluste unter gegebenem knallharten Wettbewerb und deswgen tritt kein anderer neu auf den Plan (außer er bekommt Subventionen oder Kickstarter).

 

Zitat: 

bringt ja wohl nicht nur keinen Gewinn, sondern satt Verlust.
 

 

Du hast das mit dem Stück"Gewinn" nicht verstanden.

Es macht keinen Unterscheid ob man produziert oder nicht. 

Man kann derzeit mit Filmen kein Geld verdienen.

 

Mit Ilford MG Warmton auch nicht, denn es ist viel zu teuer. Kauft keiner.

 

Wenn wir Polywarmton zu Ilford MG Warmton Preisen absetzen und tatsächlich in nennenswerten Stückzahlen verkaufen könnten, dann wären Deine Annahmen richtig. 

 

Ist das eine wahrscheinliche Annahme?

 

Eher nicht.

 

Also machen wir mit Bordmitteln weiter, wie bisher.

Zitat: 

Aber die Nullreaktion auf Fragen im Polywarmton Blog lassen momentan leider anderes vermuten.

 
 

Sorry wenn ich das was übersehen habe. Leider hat Gewinn nichts mit Arbeit zu tun. Wir hatten alle Hände voll zu tun im Weihnachstgeschäft und wir haben den Lagerleiter seit August im Krankenstand.

Ich komme zu nichts mehr und schau da bald mal rein.

Zitieren
#46
Zitat:

 

"Du hast das mit dem Stück"Gewinn" nicht verstanden.

Es macht keinen Unterscheid ob man produziert oder nicht. 

Man kann derzeit mit Filmen kein Geld verdienen."

 

Den Ball mit dem "nicht verstanden" spiele ich einfach mal zurück, denn genau deswegen sage ich ja, daß es besser wäre, die knappen Ressourcen in das Polywarmton-Projekt zu stecken, anstatt sie an Filmprojekte zu binden, die eh keinen Gewinn abwerfen.

Das Geld, was bisher ins PWP geflossen ist, ist weg. Das kommt nicht wieder.

Ergo Verlust. Zumindest, wenn man die Sache nicht zu Ende bringt.

Was macht denn nun mehr Sinn?

Eine angefangene Sache, die schon einiges verschlungen hat, erstmal zu Ende zu führen, oder neue Filme zu backen, die auf höchsten +/- Null rauslaufen?

Filme gibt's etliche. Gut und (zu?) günstig.

Ein Papier wie PW14 gibt es NICHT.

Nicht bei Ilford und nicht bei Foma.

Verstehst Du, was ich meine?

 

Soll ja nur mal ein Denkanstoß sein.

Ich finde es halt auch ein wenig doof, einen PW Blog ins Leben zu rufen,

wenn dort auf berechtigte Fragen nicht mal ganz kurz geantwortet, bzw. irreführende Einträge richtiggestellt werden.

Ich meine, dann sollte man sowas doch lieber gleich lassen.

 

Gruß,

S.

Zitieren
#47
Zitat: 

Eine angefangene Sache, die schon einiges verschlungen hat, erstmal zu Ende zu führen, oder neue Filme zu backen, die auf höchsten +/- Null rauslaufen?
Das stimmt natürlich aber das machen wir ja auch nicht.

Beim PW treten andere Probleme auf als bei den Filmen und es sind unterschiedliche Mitarbeiter damit beschäftigt.

Beim Film ist es ein Konfektionierungsproblem und beim Papier liegt es in der Emulsion.

Die beiden Ressourcen (Manpower) lassen sich leider nicht tauschen.
Zitieren
#48
Hallo!

 

Ich verfolgte die Diskussion um CHS II in den letzten Monaten nur wenig. Daher zwei Fragen:

 

- Der CHS II 100 kommt doch als 120er?

- Sind weitere Filme geplant? Ich denke da vor allem an einen mit ISO 25/15.

 

Viele Grüße!

Zitieren
#49
Zitat:- Der CHS II 100 kommt doch als 120er?

- Sind weitere Filme geplant? Ich denke da vor allem an einen mit ISO 25/15.
 

Ich möchte dass er kommt und ich möchte auch neue Filme bringen. Ob es klappt hängt davon ab ob und wieviel Geld mittelfristig erwirtschaftet werden kann. Versprechen kann ich nur auch weiterhin alles zu re-investieren.

Was die Wahrscheinlichkeit beim CHS 100 II Rollfilm betrifft, so würde ich diese als sehr hoch einstufen. Bei einem weiteren 25er als mittel bis hoch.

Zitieren
#50
Danke für Deine Hinweise!

 

CP

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste