Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Polywarmton
#21
Hallo Mirko,



stell' doch eine Sammelbüchse auf für die versemmelten 200 EUR Silbernitrat...



Ich würde Dir was reintun <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Mit freundlichem Gruß



Martin Hampf
Zitieren
#22
Diese Woche haben wir erste Gießversuche mit Polywarmtone auf der kleinen Probenmaschine gemacht. Wir haben sie dazu von Film auf Papier umgebaut. Da die Versuche bei Licht stattgefunden haben, können wir noch nichts über die photografischen Emulsionseigenschaften sagen. Das können wir eventuell in 3 Wochen, wenn wir die Versuche mit "echter" Emulsion wiederholt haben. Die Gießeigenschaften sind noch etwas verbesserungsbedürftig.

Es geht voran!



This week we have made first trial coatings with Polywarmtone emulsion on our small research coating machine. We had to rebuild her from coating film to paper. Since this was done at light we can´t comment on the photographic propertis yet. First results can probably be inspected in about 3 weeks when we have repeated the test under "real" conditions.

Thing are moving!
Zitieren
#23
Super!

Ich bin echt gespannt.



Gru?Torsten
Zitieren
#24
Wird es das Material ausschließlich auf Barytpapier geben (für Puristen) oder auch in einer PE-Version (für Pragmatiker)?



Tepe
Zitieren
#25
Tepes Wunsch (?) schliesse ich mich an. Baryt ist eine tolle Sache, aber wegen des wesentlich niedrigeren Wasserverbauchs faende ich eine PE-Version auch sehr schoen.

Wenn ich das weiss, kann ich mich beim Polywarmtonprojekt eventuell auch anmelden.
Zitieren
#26
Die Crux sind immer die Mindestlosgröße bem Beguss. Für das PE Papier sehen wir keinen Markt mehr.

Wir könnten das machen aber dann müste jemand die Mindestproduktionsgröße von 20.000qm bestellen und bei Lieferbereitschaft auch bezahlen.

Wir werden das nicht vorfinanzieren.

Ihr müsst wohl oder übel wohl etwas mehr Wasser verbrauchen und dafür sparen denn das PE in kleinen Mengen zu produzieren würde es teurer als Baryt machen :-)

Dann freuen sich auch die Wasserwerke, dass die Leitungen nicht versanden. Wasser sparen in Deutschland ist meiner Meinung nach Ökopopulismus.
Zitieren
#27
Andere Laender, andere Wasserpreise.

Schade, dass es damit nichts wird. Ich muss mit Baryt mal experimentieren. Vor allem, wie das mit dem Trocknen hinhaut. Platz fuer eine weitere Maschine und horizontales Trocknen der Blaetter habe ich nicht.
Zitieren
#28
Wohnst Du in Tokyo oder Hong Kong?
Zitieren
#29
In Tokyo.
Zitieren
#30
Baryt-Wässern geht auch mit wenig Wasser und etwas Zeit.

Man könnte sich auch etwas bauen mit einer kleinen Aquarium-Pumpe.

Hier ist es halt preiswerter das Wasser etwas laufen zu lassen als Strom in eine Pumpe zu leiten.

5 mal das Wasser wechseln und dabei etwas Bewegung reichen.



Viele Grüße,



Mirko
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste